Logo von Hans Röthlisberger, Bauherrenberater und Industrieplaner
Startseite
Bauherrenberatung
Referenzprojekte
Spontanberatung
Kontakt
Bauinfos / Links
eigene Bücher
Spontanberatung

Wir sprechen von Spontanberatung, wenn eine Bauherrschaft während ihres Bauvorhabens nur ein einziges Mal oder allenfalls ganz wenige Male unabhängige Beratung wünscht. Dazu bieten sich zwei Zeitpunkte besonders an: der Projektstart und die Zeit kurz vor Baubeginn.

Die folgende Liste enthält typische Fragen, die von Bauherrschaften im Rahmen von Spontanberatungen häufig gestellt werden:

  • Übliche Höhe des Architektenhonorars.
  • Punkte, die beim Honorarvertrag speziell zu beachten sind.
  • Aufteilung der Architektenleistung auf zwei Vertragspartner (Architekt für die Projektierung; Ausführungsspezialist für Bauleitung und Kostenwesen).
  • Richtwerte für Kubikmeterpreise.
  • Beurteilung von Generalunternehmer-Werkverträgen (z.B. für Typenhäuser und vorgefertigte Häuser).
  • Empfehlungen zur Vermeidung von Kostenüberschreitungen.
  • Expertisen bei Streitfällen (z.B. bei Honorarfragen oder Baumängeln).

In einer separaten Rubrik werden diverse Beispiele aus dem Gebiet der Spontanberatung ausführlich besprochen:

Erfahrungen aus Spontanberatungen

— Aufwand generell
Ein Zeitaufwand von zwei bis drei Stunden reicht oft aus, um die wichtigsten Fragen zu beantworten. Als Richtwert für die Entschädigung kann in einfachen Fällen ein Betrag von 300 bis 400 Fr. angenommen werden.
Bei aufwendigeren Abklärungen jedoch, die einen grösseren Zeitbedarf erfordern (mehr als ca. drei Stunden), erhöht sich das Honorar.

— Beurteilung von Honorarverträgen
Die Beurteilung von Honorarverträgen ist eine Standardberatung von mir, die ich immer wieder erbringe.
Bei solchen Zweitmeinungen zu Planerhonoraren erstelle ich in der Regel von Grund auf eine neue Kalkulation, basierend auf Annahmen, die mir plausibel erscheinen. Ich schaue also zunächst nicht auf die vorliegende Kalkulation im Honorarangebot, sondern erstelle eine völlig unabhängige Berechnung.
Näheres dazu siehe «Plausibilitätbetrachtung für eine Honorarofferte» in den nachfolgenden Beispielen. >> Mehr ...

— Beratung aus Distanz
Die meisten Spontanberatungen führe ich per Mail und Telefon durch. Im Normalfall erhalte ich die zu prüfenden Unterlagen (Planervertrag; Generalunternehmervertrag etc.) per Mail. Ich führe dann die Prüfung durch und sende das Ergebnis wieder per Mail zurück.
Je nach Situation kann es anschliessemd noch längere Telefongespräche geben (erfahrungsgemäss besonders bei Generalunternehmerverträgen / Typenhausverträgen).


>> Kontakt