Logo von Hans Röthlisberger, Bauherrenberater und Industrieplaner
Startseite
Bauherrenberatung
Referenzprojekte
<< Spontanberatung
Kontakt
Bauinfos / Links
eigene Bücher
Beispiele für Spontanberatung
Zweitmeinung zum Kostenvoranschlag

Ausgangslage

Es kommt immer wieder vor, dass mir im Rahmen einer Spontanberatung ein Kostenvoranschlag vorgelegt wird mit der Bitte, dessen Vertrauenswürdigkeit zu beurteilen. Oft ist der Kostenvoranschlag schon sehr genau, da er zum grossen Teil bereits mit Richtofferten hinterlegt ist. Die Genauigkeit dürfte somit etwa +/- 5% betragen.

Näheres zum Kostenvoranschlag: Siehe Buch «Mit wem baue ich?»; Abschnitt «Kostenvoranschlag». >> Mehr ...

Leider ist es mir in der Regel nicht möglich, im Schnellverfahren eine einigermassen zuverlässige Prüfung eines Kostenvoranschlags vorzunehmen. Gewisse Plausibilitätskontrollen sind möglich, aber nicht fundierte Expertisen.

Zweitmeinung (Expertise) durch Sachverständigen

Wenn Kostenvoranschläge angezweifelt werden, geht meine Empfehlung dahin, zur Prüfung eine fundierte Zweitmeinung (Expertise) eines Sachverständigen einzuholen. Dafür kommen primär selbständige Bauleiter (Baumanager) und Bauökonomen in Frage.

Als grobe Richtwerte für die Kosten einer Expertise können die folgenden Werte angenommen werden:

  • Bei grösseren Projekten kostet die Expertise etwa 1–2 Promille der Bausumme. Bei einer angenommenen Bausumme von 5 Mio. Fr. ergibt dies somit in der Grössenordung 5'000 – 10'000 Fr.
  • Bei kleineren Projekten kann für die Kosten der Expertise in erster Näherung 5 Promille angenommen werden. Bei einer Bausumme von 0.5 Mio. Fr. ergibt sich ein ungefährer Betrag von 2'500 Fr.